Maria und Kind mit Händestudie, London BM, 1983-4-16-2v

Aus Dürer Tintenanalyse
Wechseln zu: Navigation, Suche
Infobox
London BM Maria mit Kind 1983 416 2verso beschn web.jpg
Sujet: Maria und Kind mit Händestudie (verso) / Maria und Kind (recto)
Sammlung, Inv.Nr.: British Museum (BML), London, 1983-4-16-2
Datierung (Forschungsstand): (?)
Verso:  ?
Beischriften, Monogramm, Datierung: 1491
Wasserzeichen: konnte nicht geprüft werden
Technik (Forschungsstand): Tinte
Bemerkungen:  ?
Standardliteratur: *Strauss 1491/4
  • W. 22



Inhaltsverzeichnis

Zur Zeichnung

  • Strauss 1491/4-5. Cat. London 1993, 120. Cat. London 2002, 27: “Recto inscribed in a later hand, 1519, with a false Dürer-monogram and in a different hand, BS no 6.”

In der Forschung wird immer vorausgesetzt, dass die Tinten der recto- und verso-Seite identisch sind und somit zur selben Zeit entstanden sind.

Kunsthistorische Fragestellungen an die „Tinte“

  • Ist die Tinte der Zeichnung, des Monogramms, der Datierung und der Beischriften identisch?
  • Sind die Tinten von recto- und verso-Zeichnung tatsächlich identisch?


Fazit

Eine Untersuchung dieser Zeichnung war aus konservatorischen Gründen (Perspex-Montage) nicht möglich.

Im Rahmen des Forschungsprojekts konnte keine Abbildung der Papierstruktur (noch eines Wasserzeichens) erhoben werden.


Conclusion

Virgin with Child

An examination of this work was not possible for conservational reasons (perspex mounting). Within the course of the research project, it was not possible to take images of either the structure of the paper or of a possible watermark.


Anmerkungen


zurück zur Objektliste Tintenprojekt
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge