Welsch Pirg, Oxford, 1855.99 Tinte

Aus Dürer Tintenanalyse
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Kunsthistorische Fragen an die Tinte

  • Ist die Inschrift "wehlsch pirg" identisch mit anderen topografischen Bezeichnungen auf Dürers sog. "Landschaftsaquarellen"?→ Beschriftungskampagne innerhalb des Aquarell-Œuvres?

Messpunktkartierung

Oxford Ashmolean Welsch pirg WA 1855 99-a beschn web.jpg

Oxford, Ashmolean coll.; Welsch Pirg



Bewertung der Untersuchungsergebnisse

Die Tintenmessungen haben ergeben, dass:

  • das die Tinten der Messpunkte 2 und 3 identscher Zusammensetzung sind
  • die Tinte des Messpunkts 3 singulär ist (Einzeltinte/ abweichende Zusammensetzung)


Grafische Darstellung des Fingerprints

FundQuantAusw AMO 1855 99.JPG

Interner Bereich

Tintenmessprotokoll

AMO 1855-99 MPKart.jpg

Oxford Ashmolean Museum, Welsch Pirg, 1855.99 Tintenmessprotokoll der Messungen vom 30.1.2012,


zurück zur Objekthaupseite

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge